Loading...
Dividendenpolitik 2017-02-10T09:07:59+00:00

Die Gesellschaft verpflichtet sich, auf einer kontinuierlichen Basis den Aktionären entweder durch Dividenden, Rückkauf oder die Rücknahme von Anteilen Werte zurückzugeben. Die Gesellschaft wird dabei von der Methode Gebrauch machen, die ihr für den Aktionär am geeignetsten erscheint. Die Höhe jeglicher zukünftiger Aktiendividenden, die im laufenden Jahr an die Aktionäre der Gesellschaft gezahlt werden, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, einschließlich des Jahresergebnisses der Gesellschaft, der finanziellen Leistungsfähigkeit, des Cashflows und des erforderlichen operativen Kapitals, damit Dividenden an die Aktionäre der Gesellschaft ausgezahlt werden können.

Beschlüsse über die Gewinnverteilung werden durch die Hauptversammlung erreicht, und die Zahlung wird von Euroclear verwaltet. Sämtliche Parteien, die als Aktionäre im Aktienregister, das von Euroclear verwaltet wird, eingetragen sind, erhalten am Tag der Auszahlung der Aktien, der von der Hauptversammlung beschlossen wird, das Recht auf Dividendenausschüttung. Dividenden werden in der Regel als Geldsumme pro Aktie ausgezahlt, und die Zahlungen werden von Euroclear verwaltet; die Zahlung kann jedoch auch in anderer Form erfolgen als in bar, wie z. B. bei einer Ausschüttung in Form von Sachwerten. Dies geschieht, weil es manchmal günstiger ist, relevante Beteiligungen direkt an die Aktionäre der Gesellschaft zu verteilen, um eine höhere Rendite der Beteiligungen zu erzielen. Soweit es nicht möglich ist, mit den Aktionären über den Erhalt von Dividenden in Verbindung zu treten, bleiben die den Aktionären zugeteilten Ansprüche der Gesellschaft vorbehalten und werden ausschließlich durch die allgemeinen Verjährungsvorschriften eingeschränkt.

Im Falle einer Verjährung ist der Gesamtbetrag der Gesellschaft zuzurechnen. Smart übt keine Beschränkungen oder besonderen Verfahren im Hinblick auf die Auszahlung von Bardividenden an Aktionäre aus, die außerhalb Schwedens ansässig sind. Mit Ausnahme der Beschränkungen, die sich aus dem Bank- und Clearingsystem ergeben, erfolgt die Zahlung an die Aktionäre in gleicher Weise wie für die in Schweden ansässigen Aktionäre. Für Aktionäre, die nicht steuerlich in Schweden ansässig sind, gilt jedoch die normale schwedische Dividendensteuer.